HZB Logo
Job Header

Das Institut Beschleunigerphysik Grenzflächen sucht:

Promovierte Wissenschaftlerin/Promovierter Wissenschaftler Wakefelder und Impedanzen

Kennziffer: FG 2018/9

Am HZB befasst sich das Institut für Beschleunigerphysik mit Betrieb und Entwicklung moderner Teilchenbeschleunigern für eine Vielzahl von Anwendungen. Zusammen mit dem Institut für SRF- Wissenschaft und Technologie und der Betriebsabteilung arbeitet es an der Umsetzung des Upgrade von BESSY II zu einem Speicherring mit variabler Pulslänge – BESSY VSR, der den simultanen Betrieb mit hoher Brillanz und Pikosekunden Zeitauflösung ermöglichen wird. Für die Zukunft arbeitet das HZB an der Entwicklung eines Konzeptes für BESSY III, einer Soft-X-Ray Multi-User Lichtquelle als Nachfolger zu BESSY II.

Aufgabengebiete

Anforderungen

Der Arbeitsvertrag ist über 36 Monate befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Sind Sie interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte bis spätestens 30.09.2018.

For English version, please click on the following link: English Version.

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH
Hahn-Meitner-Platz 1
14109 Berlin
www.helmholtz-berlin.de
counter-image