HZB Logo
Job Header

Postdoc (w/m/d) in Chemie oder Physik

Kennziffer: SE 2021/18

Die Abteilung Spins in Energy Conversion and Quantum Information Science (ASPIN) am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB) sucht einen Postdoc (f/m/d) für das Joint Lab EPR4Energy des HZB und des Max-Planck-Instituts für chemische Energiekonversion (MPI CEC). EPR4Energy widmet sich der Anwendung von Methoden der paramagnetischen Elektronenresonanz für Untersuchungen an neuartigen Komplexen und Materialien für die Energieumwandlung und -speicherung. Das Labor verwendet und entwickelt eine breite Palette von EPR-Methoden mit hoher Energiereichweite im Bereich von MHz- bis THz-Frequenzen. Als erfolgreiche*r Kandidat*in werden Sie für den Nutzerservice an der THz-EPR-Nutzeranlage am HZB-Synchrotron BESSY II verantwortlich sein und bekommen die Chance, Ihre eigene Forschung vorzugsweise an Übergangsmetallionenkomplexen oder Materialien mit Relevanz für die Energieumwandlung und -speicherung durchzuführen.

Wir suchen eine*n motivierte*n und aufgeschlossene*n Wissenschaftler*in mit einem Doktortitel in Physik oder Chemie. Ein Hintergrund in magnetischer Resonanz (insbesondere Hochfrequenz-EPR), Spektralsimulationen, quantenchemischen Berechnungen und anorganischer Chemie wird sehr geschätzt. Die Arbeit an der THz-Beamline erfordert ausgezeichnete Fähigkeiten in den Bereichen Vernetzung, Kommunikation und Programmmanagement.

Die Stelle ist zum 1. März 2022 für eine Dauer von 36 Monaten in Vollzeit mit der Option auf Verlängerung zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD 13).

Ihre Aufgaben

Ihr Profil

  • Promotion in Physik oder Chemie
  • Erfahrung in EPR- und EPR-Simulationstechniken
  • Fundierte Kenntnisse in anorganischer Chemie und Quantenchemie von Übergangsmetallionen
  • Ausgezeichnete Netzwerk-, Kommunikations- und Programmmanagementfähigkeiten
  • Hohes Maß an interkultureller Kompetenz und Fähigkeit zur Teamarbeit

Wir bieten Ihnen

Der Arbeitsvertrag ist über 36 Monate befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Wir bitten Sie, Ihrer Bewerbung folgende Dokumente beizufügen:



Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsmanagementsystem bis zum 31.01.2022. Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir Bewerbungen, die uns per E-Mail oder auf postalischem Weg erreichen, leider nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigen.

For English version, please click on the following link: English Version.

counter-image