HZB Logo
Job Header

Doktorandin / Doktorand (w/m/d) "In-situ nanoskalige Charakterisierung katalytischer Materialien“

Kennziffer: EE 2019/34

Die Helmholtz-Forschungsgruppe „Nanoskalige Operando CO2 Photo-Elektrokatalyse“ unter der Leitung von Dr. Christopher Kley am Helmholtz Zentrum Berlin für Materialien und Energie und Fritz Haber Institut der Max Planck Gesellschaft, Abteilung Grenzflächenwissenschaften (Prof. Beatriz Roldan Cuenya) befasst sich mit Materialsynthese und nanoskaliger Untersuchung von Fest-Flüssig-Grenzflächen für Anwendungen in der Katalyse und Energieumwandlung.

Position

Bisher wird der Fortschritt beim rationalen Design von Katalysatoren und Photomaterialien durch unzureichende Kenntnisse der dynamischen Materialeigenschaften auf der Nanoskala und der Struktur-Eigenschafts-Beziehungen unter Reaktionsbedingungen eingeschränkt. Wir bieten einer Doktorandin / einem Doktoranden an, sich mit der Charakterisierung von elektro- und photoelektrokatalytischen Materialien mittels Rasterkraftmikroskopie (AFM) in der Flüssigphase zu befassen. Es werden hochmoderne AFM-basierte Methoden angewendet, um die lokalen morphologischen und elektronischen Materialeigenschaften unter Reaktionsbedingungen zu entschlüsseln. Diese Untersuchungen werden mit Reaktivitätsstudien und spektroelektrochemischen Untersuchungen kombiniert, um nanoskalige Struktur-Eigenschafts-Beziehungen und Ladungstransport-Phänomene an Fest-Flüssig-Grenzflächen aufzuklären. In synergistischer Weise sollen gewonnene Erkenntnisse in neuartige Strategien für die Synthese katalytischer Materialien umgesetzt werden.  

Erforderlich
Bevorzugt

Unser Angebot

Ihre Bewerbung
Interessierte Bewerberinnen und Bewerber sollten ihren Lebenslauf mit Angaben zu Ausbildung, Veröffentlichungen und Forschungserfahrung, eine Erklärung zu Motivation und Berufsziel (max. 1 Seite), Zeugniskopien, sowie Namen und Kontaktdaten von zwei Referenzen einreichen.

Der Arbeitsvertrag ist über 36 Monate befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsmanagementsystem bis zum 31.10.2019. Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir Bewerbungen, die uns per E-Mail oder auf postalischem Weg erreichen, leider nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigen.

For English version, please click on the following link: English Version.

counter-image